AKTUELLES

CeMAT 2018 vom 23.04. - 27.04.2018; Halle 26 / Stand H 02

BUTT Verladerampen stellt auch in diesem Jahr auf der CeMAT 2016 aus! Wir freuen uns auf ihren Besuch auf unserem Stand H 02 in Halle 26!

BUTT SPEZIAL 30 to Baumaschinenrampe

BUTT SPEZIAL 30 to Baumaschinenrampe mit mehreren Knickpunkten zur Verladung von diversen schweren Baumaschinen - u. a. Fahrzeuge mit sehr geringer Bodenfreiheit!

2 BUTT SPEZIAL-Mittelachsrampen

2 neue Mittelachsrampen mit diversen Sonderausstattungen

Offizielle Eröffnung der Betriebserweiterung mit neuer Lackieranlage

Das neue Betriebsgelände mit neuer Lackierhalle wurde am 13.11.2017 eröffnet.

Adresse & Kontakt

BUTT GmbH
Zum Kuhberg 6-12
D-26197 Großenkneten

Telefon: +49 (0) 4435 / 9618-0
Telefax: +49 (0) 4435 / 9618-15

eMail: butt@butt.de

Web: www.butt.de

Niederlassung Berlin
Gewerbeparkstraße 14
D-16356 Seefeld

Telefon: +49 (0) 33398 / 874-00
Telefax: +49 (0) 33398 / 874-03

eMail: butt@butt.de

 

Vertriebsbüro Süd
81827 München

Telefon: +49 (0) 89 / 456 00 00 7
Telefax: +49 (0) 89 / 456 00 00 9 

eMail: butt@butt.de

zum Kontaktformular
zurück zur Übersicht | Artikel vom 15.09.2003

Flexibel durch komplette BUTT Verladeanlage in Stahlmodulbauweise

Flexibel durch komplette BUTT Verladeanlage in Stahlmodulbauweise
Flexibel durch komplette BUTT Verladeanlage in Stahlmodulbauweise

Diese Verladeanlage mit 4 Andockstationen, bestehend aus wärmegedämmtem Sektionaltor, Torabdichtung und elektrohydraulischer Vorschubbrücke, wurde integriert in eine komplette Stahl-Verladerampe inklusive einer Auffahrschräge. Der Wunsch des Bauherren war es aufgrund zukünftiger Expansion die Möglichkeit zu haben sein gesamtes Gebäude später zu verlängern und dabei die neuen Verladestationen als ganzes zu versetzen! Da seine bestehenden Gebäude ein ebenerdiges Niveau hatten sollte auch der Neubau dieses Niveau beibehalten. Um die wachsende Zahl der zu beladenden LKW gerecht zu werden, war es dennoch erforderlich ein Rampenniveau zu erstellen. Eine Stahlauffahrschräge für Gabelstapler war die ideale Lösung. Dem Wunsch einer „versetzbaren“ Rampe konnte nur entsprochen werden indem man keine feste Betonrampe installierte sondern die gesamte Rampenanlage in Stahlmodulbauweise erstellte. Somit kann die gesamte Verladeplattform inklusive der vorgebauten Verladeschleusen bei Bedarf demontiert und an neuer Stelle wieder aufgebaut werden. Die gesamte Planung und Umsetzung der Anlage wurde durch die BUTT GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten und dem Bauherren abgewickelt.